Für Altona

Der schönste städtische
Wahlkreis Deutschlands

Informiert bleiben.

Bleiben Sie mit „Bartke berichtet“ auf dem aktuellen Stand!

Informiert bleiben.

Bleiben Sie mit „Bartke berichtet“ auf dem aktuellen Stand!

Mein Wahlkreis

Der Wahlkreis 019 liegt im Hamburger Westen. Er ist 77,4 km² groß, hat rund 273.000 Einwohner und ist identisch mit dem Bezirk Altona. Soviel zu den Zahlen. Dahinter verbirgt sich für mich der schönste und spannendste städtische Wahlkreis Deutschlands.

Die Geschichte Altonas ist so wechselvoll wie die Landschaft zwischen Fischmarkt und Sternschanze im Osten und der Wittenberger Heide und dem Klövensteen im Westen. Über 200 Jahre lang gehörte die 1664 gegründete Stadt zu Dänemark und war nach Kopenhagen die zweitgrößte Stadt des Königreichs. Erst 1871 wurde Altona ein Teil des Deutschen Reichs, erst 1937 wurde Altona durch das Groß-Hamburg-Gesetz der Stadt Hamburg zugeschlagen.

Die dänische Geschichte begegnet einem nicht nur in der Architektur oder den Straßennamen.

Das dänische Erbe der Toleranz und Mitmenschlichkeit prägt noch heute die Menschen hier. Die „Altonaer Freiheit“ ist mehr als ein Sprichwort, sie ist eine spürbare Grundhaltung und die Grundlage für eine bunte kulturelle Vielfalt. Es ist kein Zufall, dass eine fremdenfeindliche Partei wie die AfD hier eines ihrer schlechtesten Ergebnisse bei der Bundestagswahl 2017 geholt hat.

Die Vielfalt der Menschen und Milieus, der Lebenswege und Lebensweisen macht meinen Wahlkreis zu einem Ort der vielfältigen Forderungen und Herausforderungen:

G20. Dieseldurchfahrverbot. Radwege. Bebauungshöhe. Bahnhofsverlegung. S-Bahn-Takt. Mit jedem dieser Schlagworte können Sie überall in Altona eine lebhafte Diskussion auslösen. Das ist auch gut so, denn Demokratie lebt von der Debatte. Und Altona ist besonders lebendig.

Informiert bleiben.

Bleiben Sie mit „Bartke berichtet“ auf dem aktuellen Stand!

Informiert bleiben.

Bleiben Sie mit „Bartke berichtet“ auf dem aktuellen Stand!

meine schwerpunkte
für Altona

Hamburg boomt. Die Stadt ist auf den Bestenlisten der lebenswertesten Städte zuhause. Die Zahl der Bewohner wächst jährlich um rund 10.000 Menschen. Die Arbeitslosigkeit ist so niedrig wie seit 25 Jahren nicht mehr. Und Altona ist der schönste aller sieben Bezirke. Also alles prima? Nicht ganz.

Dieser Erfolg hat seinen Preis. Wenn mehr Menschen auf dem gleichen Raum zusammen kommen, entstehen neue Spannungen.

Zum Beispiel über die Verteilung von Verkehrsraum zwischen Rad und Auto. Oder über die Bebauungsdichte, Bebauungshöhe und Quadratmeterpreis im Wohnungsbau.

Die politische Kernfrage lautet: Wie gestalten wir das Wachstum und den Wandel von Altona so, dass unser Bezirk dabei lebenswert und bezahlbar für alle bleibt? Zu meinen Schwerpunkten für Altona finden Sie im Folgenden weitere Informationen.

Mieten

Hamburg ist eine Mieterstadt. Mehr als drei Viertel der Einwohnerinnen und Einwohner wohnen zur Miete. Immer mehr von ihnen leiden darunter, dass ihre Mieten schneller steigen als das verfügbare Haushalts-Einkommen. Daher setze ich mich insbesondere für zwei Dinge ein:

Erstens müssen mehr bezahlbare Wohnungen gebaut werden.

Zweitens muss der Anstieg der Mieten muss wirksam begrenzt werden, wenn nötig auch durch einen befristeten Mietenstopp für ganz Hamburg.

Foto: Marco2811 / stock.adobe.com

ÖPNV

Mobilität ist soziale Teilhabe. Wer sich die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs nicht leisten kann oder nur über eine schlechte Anbindung an den Nahverkehr verfügt, der ist sozial benachteiligt.

Deswegen unterstütze ich erstens Überlegungen, die Abonnements für den HVV deutlich günstiger zu machen.

Zweitens teile ich die Forderung, dass es einen schnellstmögliche Schienenanbindung für Osdorf und Lurup geben muss.

Foto: Leonid Andronov / stock.adobe.com

Fluglärm

Ich finde es gut, dass Hamburg einen innerstädtischen und leicht erreichbaren Flughafen hat. Doch ich verstehe die Beschwerden der Bürger zum Fluglärm im Hamburger Westen. Rücksichtnahme für die Bewohner der Stadt muss sein.

Deswegen setze mich erstens für ein völliges Verbot der besonders lauten Flachstarts über dem Hamburger Westen ein.

Zweitens muss das Nachtflugverbot konsequent durchgesetzt werden, damit wenigstens die nächtliche Ruhe bleibt.

Foto: mitifoto / stock.adobe.com

Informiert bleiben.

Bleiben Sie mit „Bartke berichtet“ auf dem aktuellen Stand!

Informiert bleiben.

Bleiben Sie mit „Bartke berichtet“ auf dem aktuellen Stand!

mein team für Altona

Mein Wahlkreisbüro befindet sich im Max-Brauer-Haus, direkt gegenüber dem ehrwürdigen Rathaus Altona unweit der Elbe. Im Wahlkreisbüro arbeiten Dominik Vogeler, Björn Röder, Dagmar Miech sowie Frank Leptien.

Das Team Altona unterstützt mich bei allen lokalen Terminen und Themen und hilft mir so dabei, im ständigen Austausch mit Bürgern, Vereinen, Initiativen vor Ort in Altona zu bleiben sowie die Entwicklung der Politik im Altonaer und im Hamburger Rathaus im Blick zu behalten.

 

Dominik Vogeler

Dominik Vogeler

Büroleiter

matthias.bartke.ma01@bundestag.de | 040-27148730

Dominik Vogeler ist mein Büroleiter. Er trägt die Verantwortung für die Organisation meines Bürobetriebs, kümmert sich um die Belange meines Teams. Er koordiniert die Zusammenarbeit meines Wahlkreisbüros mit dem Berliner Abgeordnetenbüro und unterstützt mich bei der Personalplanung und -führung.

Herr Vogeler sorgt dafür, dass der Laden läuft, dass nichts liegen bleibt und die ratsuchenden Bürgerinnen und Bürger gut beraten werden.

Als erste Kontaktperson nach außen ist er zuständig für die Planung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie den Aufbau und die Pflege von Kontakten in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Björn Röder

Björn Röder

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

matthias.bartke.ma04@bundestag.de | 040-27148730

Björn Röder ist seit Frühjahr 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter in meinem Wahlkreisbüro in Altona. Er hat Politikwissenschaften und Volkswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Regierungslehre, politische Theorie und Internationale Beziehungen an der Universität Hamburg studiert.

Im Wahlkreisbüro kümmert sich Herr Röder insbesondere um die Aufbereitung meiner Altonaer Themen, die organisatorische und inhaltliche Vorbereitung von Veranstaltungen sowie um anfallenden Aufgaben bei der Wahlkreisbetreuung.

Dagmar Miech

Dagmar Miech

Mitarbeiterin

miech@matthias-bartke.de

Dagmar Miech begleitet meine Besucherfahrten nach Berlin und kümmert sich um die Besuchergruppen vor Ort. Mit ihrer langjährigen und wertvollen Erfahrung in der Wahlkreisbetreuung unterstützt sie meine Mitarbeiter im Altonaer Büro in fast allen Belangen.

Frank Leptien

Frank Leptien

Mitarbeiter

Frank Leptien unterstützt mich seit Sommer 2015 bei der Organisation von Veranstaltungen. Er hat Soziologie mit Politik, BWL und Wirtschaftsgeographie studiert. Zuvor war er in der politischen Erwachsenenbildung tätig.

Dr. Matthias Bartke

Für Altona im Bundestag.

Kontakt

Wahlkreisbüro Altona

Max-Brauer-Allee 20

22765 Hamburg

+49 40 27148730

matthias.bartke@bundestag.de

Parlamentsbüro

Deutscher Bundestag

Platz der Republik 1

11011 Berlin

+49 30 227 77 150

matthias.bartke@bundestag.de