Gute Renten statt Verunsicherung

Heute hat die BILD-Zeitung offenbart, welche exorbitanten Ruhestandsgehälter deutsche TOP-Manager kassieren: im Schnitt 37.500 € im Monat. Das ist für jede normale Arbeitnehmerin und Arbeitnehmer unvorstellbar.
Tatsächlich fragen sich heute die meisten: Wird meine Rente für mein Leben reichen? Frau Merkel und Frau von der Leyen haben sich vier Jahre lang darauf beschränkt, Menschen mit bitteren Prognosen zu beunruhigen. Deshalb sind viele zu Recht enttäuscht.

Wir kümmern uns darum, dass ein langes Arbeitsleben auch zu einer auskömmlichen Rente führt:

  • Wir sorgen für mehr sozialversicherte Arbeit, für den gesetzlichen Mindestlohn und für gute Tariflöhne. Das bringt auch gute Renten.
  • Für alle, die 45 Jahre in der Rentenversicherung versichert waren, gibt es die volle Rente. Auch schon mit 63 Jahren, ohne Abschläge.
  • Wer gesundheitlich nicht mehr kann, bekommt Erwerbsminderungsrente ohne Abschlag.
  • Für Ältere, die lange gearbeitet aber wenig verdient haben, kommt der Mindestlohn zu spät. Für sie wird es die Solidarrente geben: 850 Euro mindestens.

Hier unser Film zur Rente >>

Im Zweifel gegen die Mehrheit.

Merkel ist gestern bei der Maut eingeknickt.
Im ZDF-„heute journal” hat sie erklärt, dass CDU und CSU „immer schon Lösungen gefunden” haben „für auch unterschiedliche Sichtweisen”.
Erst am vergangenen Sonntag im TV-Duell hatte Merkel erst auf Drängen von Peer Steinbrück hin versprochen, mit ihr werde es in Deutschland keine PKW-Maut geben. Wie schon bei der Hotelierssteuer und dem Betreuungsgeld ist auf Merkel Verlass: Im Zweifel regiert sie gegen die Interessen der Mehrheit in unserem Land.

Gute Renten und verlässliche Politik für die Menschen. Das gibt es nur mit der SPD.

Deshalb: In 16 Tagen den Wechsel wählen.

Comments are closed.