Gute Versorgung für alle – auch in der Pflege

Gute Versorgung für alle – auch in der Pflege

Gemeinsam mit den Gewerkschaften machen wir die Gesellschaft zukunftsfest. Im Parteivorstand haben wir heute mit ver.di-Chef Frank Bsirske über die notwendige Pflegereform diskutiert – und sind uns einig: alle Menschen in Deutschland haben Anspruch auf gute Versorgung. Darum werden wir auch in der Pflege die solidarische Bürgerversicherung einführen – für eine verlässliche und gerechte Finanzierung.

Denn wir brauchen:

  • bessere und passgenaue Leistungen für die Pflegebedürftigen: zum Beispiel für Demenzkranke;
  • für die Angehörigen bessere Beratung, mehr ambulante und teilstationäre Angebote. Und mit der verbesserten Pflegezeit gelingt die Balance zwischen Beruf und der Sorge um pflegebedürftige Familienmitglieder.
  • auch mehr Unterstützung für Pflegekräfte. Wir werden in den kommenden Jahren 125.000 zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. So bekommen die Beschäftigten mehr Zeit für die Zuwendung.. Außerdem machen wir uns für bessere Tariflöhne stark und werden in Aus- und Weiterbildung investieren.

Der Merkel-Regierung fällt nicht mehr ein als der private Pflege-Bahr, der nichts bringt und der einseitig die Versicherten belastet. Ideologisch gesteuert und handwerklich schlecht. Das ist das Markenzeichen von Schwarz-Gelb. Wie beim Betreuungsgeld, das die meisten Eltern gar nicht bekommen. Denn der Stichtag für die Geburt ihres Kindes ist der 1. August 2012. Macht nichts: Viele Eltern werden es ohnehin mehr zu schätzen wissen, wenn ihre Kinder einen guten Kita-Platz bekommen.

Comments are closed.