Mein erster Tag in der High School

Marlena Tag 1Heute war mein erster Tag in der High School. Ich wohne in Omaha (Nebraska). Das ist eine Stadt mit ca. 500.000 Einwohnern, aber für mich heißt Stadt etwas anderes. Viel Grün, viele Seen und viel Platz. Ich habe zwei junge Gasteltern und zwei Gasthunde. Sonntag durfte ich das erste Mal mit in die Kirche. Die Kirche war riesig: mit Schule, Kindergarten und einem extra Kindergarten während der Gottesdienste. Bevor wir überhaupt gesessen haben, habe ich über 20 Leuten die Hand geschüttelt und mir nur das beste Wünschen lassen für das Jahr, in dem ich hier sein werde. Freundlich sind hier wirklich alle!

Heute in der Schule wurde ich ziemlich oft gefragt, ob ich schon einmal Autobahn gefahren bin. Ich meinte “Yes, sure!” Und alle waren fastziniert davon, dass es kein Speed Limit bei uns gibt. Ich habe heute, obwohl es mein erster Tag war, einen Test in “World History” geschrieben. Mit Fragen wie: “Was ist der Islam?”, da musste ich mir das Lachen doch ein wenig verkneifen. Die Lehrer sind unglaublich nett und das obwohl ein paar Schüler schlafen, andere wiederum nur am Handy sind, und wiederum andere sich mit dem Nachbarn unterhalten. Naja gut, nun gibt es in Amerika auch keine mündlichen Noten, so wie ich das aus Hamburg kenne.  Noch kenne ich hier so richtig keinen (bin ja auch erst seit 4 Tagen hier) und insofern muss noch Small Talk geübt werden.

Ich bereite mich auf noch spannende Wochen vor.

Marlena

 

Comments are closed.