Mindestlohn stärkt Kaufkraft um 19,1 Mrd. €

BOTSCHAFT DES TAGES

Mit einem gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 € steigt die Kaufkraft in Deutschland um 19,1 Milliarden Euro. Das ist das Ergebnis einer von ver.di und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) am Dienstag vorgestellten Studie.
Die Einführung eines gesetzlichen, flächendeckenden Mindestlohns ist sozial gerecht – er schützt Menschen vor Hungerlöhnen und sorgt dafür, dass sie von ihrer Arbeit leben können. Gleichzeitig ist er ökonomisch sinnvoll, da die Kaufkraft vieler Menschen steigt und so das Wirtschaftswachstum angekurbelt wird. Das sorgt auch für zusätzliche Arbeitsplätze. Mehr auf SPD.de >>

Am Donnerstag, um 9:30 Uhr gibt es zum Thema Mindestlohn eine rot-grüne Pressekonferenz von Peer Steinbrück und Katrin Göring-Eckardt.

Comments are closed.