Arbeit

Für mich ist es ein Menschenrecht, dass man von seiner Arbeit leben kann, ohne eine ergänzende Unterstützung vom Amt zu bekommen. Der Mindestlohn von 8,50 Euro ist daher die zentrale politische Forderung in diesem Wahlkampf. 

Ich möchte nach dem Hamburger Vorbild in ganz Deutschland Jugendberufsagenturen einrichten, die dafür sorgen, dass keine Jugendliche und kein Jugendlicher bei ihrer Suche nach einem Ausbildungsplatz verloren gehen.

Der unsägliche Missbrauch der Leiharbeit muss beendet werden. Leiharbeitnehmer sind keine Arbeitnehmer zweiter Klasse. Auch für sie soll künftig das Prinzip „Gleiche Arbeit – gleicher Lohn“ gelten.

Das Schicksal von Langzeitarbeitslosen liegt mir besonders am Herzen. Ich möchte daher sinnvolle, sozial wertvolle Beschäftigungen auch für Menschen schaffen, die auf dem regulären Arbeitsmarkt keine Chance mehr haben.