Silvester in Las Vegas

Gibt es einen besseren Zeitpunkt mit 29 PPPlern ein Haus in Las Vegas zu mieten als zu Silvester? Vermutlich nicht. Nachdem die Planungen für diesen Trip schon im September begonnen hatten und sich die Vorfreude ins unermessliche aufgestaut hatte, ging es nun endlich los. Der ganze Weihnachtsstress lag hinter uns und die paar Tage, die uns noch blieben, bis für die meisten das Praktikum startete, mussten natürlich genutzt werden.

Am 27.12.2016 ging unser Flug. Die ersten Nacht verbrachten wir mit einer kleinen Gruppe von 8 Leuten im „Treasure Island Casino und Hotel“ direkt am berühmten Las Vegas Boulevard, auch „Strip“ genannt. Am 28.12.2016 ging es dann in das gemietete Haus und der Rest der Truppe trudelte langsam ein bis alle 11 Schlafzimmer voll belegt waren. Mit den ersten Kästen guter Laune begann das Abenteuer, das sich für die nächsten 4 Tage hinziehen sollte. Wir fuhren zum Strip und verspielten ein bisschen Geld in den Casinos oder guckten uns die Sehenswürdigkeiten an. Abends ging es dann entweder in einen der unzähligen Clubs oder es wurde einfach im Haus Party gemacht. Am 30.12. machten wir eine Tagesausflug zum Hoover Dam und zum Grand Canyon, der ca. 4 Autostunden von Las Vegas entfernt ist (für amerikanische Verhältnisse ist das ein Katzensprung). Auf dem Weg machten wir einen Stop an der historischen Route 66, um in einem klassischen Diner etwas zu essen. Auch wenn auf dem Trip alle noch ein bisschen vom Vorabend angeschlagen waren, hat der Ausblick am South Rim des Grand Canyon alles wieder gut gemacht.

Der krönende Abschluss unseres Las Vegas Aufenthalts war dann die Silvesternacht, die in guter Manier ausgiebig gefeiert wurde. Am ersten ging es dann mit Katerstimmung wieder zurück nach Chicago. Im Großen und Ganzen hat alles gut geklappt und ich muss mich bei allen, die mitgekommen sind, herzlich bedanken.

Allen anderen wünsche ich einen guten Start in das Jahr 2017, viel Erfolg und lasst es euch gut gehen!

Comments are closed.